Rezension: CIRCE

Eine eindrucksvoll geschriebene Nacherzählung des Lebens und Schicksals einer der faszinierendsten Frauen der griechischen Mythologie, die ein interessantes, alternatives Ende der Geschichte einführt. Madeline Millers Schreibstil ist wunderschön und die Art und Weise, wie sie ihre Charaktere aufbaut, ist absolut beeindruckend: Das sind Götter und Titanen, nicht nur dumme Sterbliche wie wir, und sie verhalten sich auch so.

Rezension: HERKUNFT

‚Herkunft‘ ist ein außergewöhnliches Biopic über genau das, was der Titel verspricht: Über die Wurzeln eines Menschen, darüber wie tief sie reichen und was sie eigentlich sind – sind es die Orte, an denen wir aufwachsen? Ist es das Dorf, aus dem unsere Eltern kommen, oder der Bauernhof unserer Großeltern? Oder sind unsere Wurzeln vielleicht gar keine Orte, sondern geliebte Menschen?

Rezension: ERFRORENE SEELE

Ein bockstarkes Mystery über die Kraft von Sprache und Erinnerung, sprachgewaltig erzählt und perfekt zusammengesetzt. Berit Sellmanns ‚Erfrorene Seele‘ wird langsam und beeindruckend aufgebaut und mit gleich mehreren elegant vorbereiteten Überraschungen aufgelöst – dieser Roman lässt wirklich nur ganz wenige Wünsche offen.

Rezension: HARRY POTTER UND DAS VERWUNSCHENE KIND (NICHT HARRY POTTER #8)

Eine widerwärtige, abscheuliche Verstümmelung der Harry Potter-Serie und ihrer Charaktere, voller Fehler und hirnrissiger Logiklöcher. Der schlimmste Fehler der Literaturgeschichte.

Review: SHADOW AND BONE (SHADOW AND BONE #1)

So, I read it again. When I first read it, my head was still filled with the brilliance of Crooked Kingdom, so I guess I wasn’t very…objective. Anyway, I read it again, and I have to say: it’s not as good as the duology, but it’s still great.

Kritik: HARRY POTTER UND DER GEFANGENE VON ASKABAN (HARRY POTTER #3)

von J.K. Rowling “Aber glaubt mir, dass man Glück und Zuversicht selbst in Zeiten der Dunkelheit zu finden vermag. Man darf bloß nicht vergessen ein Licht leuchten zu lassen.“ Das erste Buch, in dem Voldy sich überhaupt nicht blicken lässt – wen interessierts? GRYFFINDOR GEWINNT ENDLICH DEN QUIDDITCH-CUP! YESSS! Oliver Wood und 99 anderen Personen„Kritik: HARRY POTTER UND DER GEFANGENE VON ASKABAN (HARRY POTTER #3)“ weiterlesen

Kritik: HARRY POTTER UND DIE KAMMER DES SCHRECKENS

Das Buch, in dem Rowling (Oh Joanne, hör auf, so schlimme Dinge zu sagen. Ruiniere mir nicht meine Kindheit!) langsam den großen Konflikt ihrer magischen Welt einführt: während es in ‚Stein der Weisen‘ einfach nur kindgerecht „Gut gegen Böse“ war, verrät sie uns hier, was „Du-weißt-schon-wen“ so böse macht. Er ist nicht bloß ein hässlicher, sadistischer Bastard. Nein Freunde, hier geht es außerdem um Rassismus. Voldy und seine sympathischen Gefolgsleute glauben, dass sich der Wert einer Wert einer Person daran bemisst, wer ihre Vorfahren waren.

Review: HARRY POTTER AND THE GOBLET OF FIRE

This is where everything changes: from the last chapters of this volume onwards, Harry Potter gets dark and stops being a series of childrens‘ books. This is the last book where the wizarding world is most of all a place of wonder and fascination and not a world threatened by darkness. And this is the book where Harry himself stops being a child.

Book Reviews to Ponder

Thoughts about books I've read of late...

Bella's Wonderworld

Literaturliebe und mehr

Fictionally Crazy

we read, love and live books

Tintenhain - Der Buchblog

Bücher, Rezensionen und mehr

Interludes

life and other stories

The Art of Reading

Ein Buchblog

Torsten's Bücherecke

Buchserien, Bücher, Filme, Reisen

emilys books and baubles

❥ books, books, books ❥

Zeilenflut

Corina's Buchblog